Sandsteinpfad


< Was ...?  
 

Der Sandsteinpfad führt in einer gut stündigen Rundwanderung rund um die Kreuzfluh-Bäichle-Banziloch.

In vier stillgelegten Steinbrüchen werden in Text und Bild Themen rund um den Sandstein vermittelt (Werkzeuge, Abbau, Geologie, Soziales, Transport, Bearbeitung und weitere). Der Sandsteinpfad ist frei zugänglich.

Krauchthal liegt im Gebiet des Berner Sandsteins. Bereits im frühen Mittelalter wurde dieses Baumaterial hier und auswärts verwendet; mehrere Steinbrüche zeugen davon. Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20. Jahrhunderts wurden mehrere Steinbrüche geschlossen, da andere Baumaterialien den Sandstein verdrängten. Auf schmalen Pfaden und Gras- oder Waldwegen erwandert man auf dem Sandsteinpfad Krauchthal ein Stück Geologie, Handwerks-, Bau- und Sozialgeschichte. Daneben bieten schöne Ausblicke und die Natur Gelegenheit zum Verweilen. Über den Sandsteinpfad ist eine informative Broschüre zum Preis von Fr. 5.-- auf der Gemeindeverwaltung und im Museum erhältlich.

Einstieg

Dieterswaldstrasse
Länge des Weges Ca. 2,5 km
Wanderzeit Mindestens 1 Stunde
Bildtafeln Illustrationen Karin Widmer, Wabern
Beschilderung  Braune Wegweiser mit Schrift oder Wetterfahne
Anforderung
Begehung auf eigene Gefahr! Kinder nur in Begleitung Erwachsener. Teilweise schmale, leicht ausgesetzte Wege. Nicht für Kinderwagen oder Rollstühle geeignet.
Attraktionen
Steinbruch Bäichle mit steinernem Gästebuch und Werkplatz, reizvolle Ausblicke in verschiedene Himmelsrichtungen, schöne Sandsteinbauten im Dorf (Kirche, Pfarrhaus, altes Schulhaus, Grubenhaus)
Verpflegung Restaurant im Dorf. Unterwegs kein Trinkwasser. 

Wir machen alle Wegbenutzer darauf aufmerksam, dass sie den Sandsteinpfad in eigener Verantwortung begehen. Gutes Schuhwerk ist auch bei trockener Witterung vorteilhaft.

 

 vergrösserte Darstellung >
Standorte und Titel der Tafeln >